Kontakt

Ratsfraktion DIE LINKE
Geschäftszimmer H 44A
Ratshausplatz 1

24937 Flensburg

Geschäftsführer: Jochen Gehler

Telefon: 0461 / 85 18 73
Telefax: 0461 / 85 18 74

Email: buero@linksfraktion-flensburg.de


Sprechzeiten

Montag

12:00 - 15:00 Uhr

Dienstag

12:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch

12:00 - 15:00 Uhr

Donnerstag

12:00 - 15:00 Uhr

Freitag

12:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung per Mail oder den obigen Telefonnummern.


 
25. Juli 2017

„Sommer, Sonne, schöne Tage!“ – Dies braucht und wünscht die Flensburger Ratsfraktion DIE LINKE

Das Fraktionsbüro der Flensburger LINKEN im Rathaus öffnet wieder am 21.08.

Die Linksfraktion macht Ferien vom 24. Juli bis zum 18. August. In dieser Zeit ist das Fraktionsbüro nicht regelmäßig besetzt, aber ab Montag d. 21. August geht's im Büro wieder los. In der Ferienzeit ist die Fraktion unter der E-Mail buero@linksfraktion-flensburg zu erreichen. Die nächste öffentliche Fraktionssitzung findet am Montag d. 04.09. im Fraktionsbüro statt.

Wir sagen allen unseren Mitgliedern, UnterstützerInnen und Interessierten Dank für die Zusammenarbeit – und: Erholt euch gut!

AKTUELL: Unsere Themenseite „Kommunale Wohnungsbaugesellschaft“

...informiert über die Entwicklung dieses wichtigen Projekts und hält neben aktuellen Texten auch eine Originalansicht des LINKE-Antrages bereit. – Hier geht's zur Themenseite

14. Dezember 2017

Bedingungsloses Grundeinkommen ja, aber bitte keine bürgerlichen Schnellschüsse!

Weil ein SPD-Antrag für einen BGE-Versuch in Flensburg zu unklar ist, hat sich DIE LINKE Flensburg bei der Abstimmung im Fachausschuss der Stimme enthalten. In der folgenden Pressemitteilung erklärt die Ratsfraktion ihre Gründe. Mehr...

 
13. Dezember 2017

Gleichstellung ist kein Luxus, sondern die Grundlage für eine solidarische Gesellschaft!

Die Flensburger LINKE-Ratsfraktion unterstützt die Teilnahme Flensburgs am „Aktionsplan Gleichstellung“ Mehr...

 
5. Dezember 2017

Kooperationsverträge sind anti-soziale Wohnungspolitik!

Wenn sozialer Wohnungsbau nicht seinem eigentlichen Zweck zugeführt wird, bleiben die vielen Wohnungssuchenden auf der Strecke. Mehr...

 
13. November 2017

Gabi Ritter: „Vielfalt ist eines der Fundamente, auf der unsere Gesellschaft aufbauen sollte“

In ihrer Ratsrede nimmt die Vorsitzende der Ratsfraktion DIE LINKE positiv Stellung zu einer Mitteilungsvorlage des Gleichstellungsbüros (Ratsversammlung 09.11.2017) Mehr...

 

Wohlfahrtsverbände bekommen Stimmrecht im Sozialausschuss

DIE LINKE. verzichtet zugunsten von Pastor Nolte auf ihren Platz.

DIE LINKE. Flensburg fordert schon länger, im Sozial- und Gesundheitsausschuss nicht nur der Politik sondern - wie im Jugendhilfeausschuss - auch mit dem Thema beschäftigten Institutionen eine Stimme zu geben.

Da dieses derzeit nicht durchsetzbar ist, hat die Fraktion Anfang 2014 beschlossen ihren Platz im Ausschuss an den Arbeitskreis Soziale Gerechtigkeit abzutreten.

Dieser hat dann Pastor Thomas Nolte benannt, der jetzt seit dem 13. Februar 2014 seine Stimme für die Betroffenen erheben kann.