10. August 2018

Direkt vor Ort Politik mitgestalten: Die Ratsfraktion DIE LINKE freut sich auf neue bürgerschaftliche Mitglieder – für eine soziale und solidarische Politik in Flensburg

„Ich will die Hälfte der Welt“, heißt es in Ina Deters Frauen-Song aus den 1980er Jahren. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingen mag, „knirscht“ allerdings manchmal noch bei der aktiven Beteiligung von Frauen in der (Kommunal-)Politik. – Derzeit wünscht sich die LINKE Ratsfraktion mehr Frauen für ihre politische Arbeit, denn eine ganze Menge flensburgpolitischer Themen gehen Frauen genauso direkt an wie Männer: Umwelt, Soziales, Wohnen, Nahverkehr, Gleichstellung, Kultur und vieles andere sollte daher zumindest „zur Hälfte“ von Frauen mitdiskutiert und mitgestaltet werden.

Um bei einer wirklich (!) sozialen Politik in der Linksfraktion selbst mitmachen zu können, brauchen die bürgerschaftlichen Mitglieder übrigens noch nicht einmal Parteimitglieder zu sein (aber freuen würde es uns natürlich schon). – Hauptsache ist, dass die Linie stimmt und die Lust auf positive Veränderungen für alle, die in Flensburg leben. – Wofür DIE LINKE steht, ist in unserem Wahlprogramm von 2018 nachzulesen

Gefordert wird gar nicht so viel: Um sich ein Bild von der politischen Arbeit machen zu können, reicht es schon erstmal aus, zu den wöchentlichen Fraktionssitzungen ins Rathaus zu kommen (montags um 18 Uhr im Raum H44A). Nach der Sommerpause findet die Fraktionssitzung ab dem 20.08. wieder regelmäßig statt. Wie bei früheren NeueinsteigerInnen auch, entwickelt sich daraus dann vielleicht das Interesse, in einem der zwölf politischen Ausschüsse mitzuarbeiten, die in der Regel 1-3mal im Vierteljahr tagen, denn dort findet die Politik vor Ort und ganz lebendig statt.

Die Ratsfraktion DIE LINKE freut sich auf alle Interessierten – und besonders auf all die Frauen, die in Flensburg zumindest „die Hälfte der Welt“ (am liebsten aber die ganze!) mitgestalten wollen! Vorabinformationen gibt es natürlich auch telefonisch unter der Nummer des Büros 0461 85-1873 oder der Fraktionsvorsitzenden Gabi Ritter 01575-122 99 99. – (wtfl - hus)